Sommerhitze

Generell können Kaninchen mit Kälte viel besser umgehen als mit Hitze. Warme Temperaturen sind natürlich nicht bedenklich, doch bei Sommerhitzen ab 30°C können Kaninchen schon mal an ihre Grenzen kommen. Wenn es im Sommer zu heiß wird und sich das Kaninchen nicht richtig abkühlen kann, kann es leicht einen Hitzschlag bekommen. 

Auf keinen Fall darf man Kaninchen der prallen Sonne aussetzen wenn sie keine Möglichkeit haben sich irgendwo zurückzuziehen. Im Außengehege müssen immer genügend schattige Plätze vorhanden sein. Da Kaninchen nicht schwitzen können und ihre Körperwärme nur an den Ohren abgeben, kann zu viel Hitze zum Kreislaufkollaps oder Herzversagen führen. Doch auch Kaninchen in der Wohnung kann es zu heiß werden, gerade wenn sich die Luft im Hochsommer oft gar nicht mehr bewegt.

Tipps, die gegen Hitzewellen helfen können:

  • Fliesen: Diese sind schön kühl wenn sich die Kaninchen mit dem Bauch darauf legen.
  • Kühlakkus: Mit einem Tuch umwickeln und ins Gehege legen.
  • Kühle Flaschen: Kalte Wasserflaschen mit einem Tuch umwickeln und ins Gehege legen.
  • Erde: In einer Sand- oder Erdkiste können sich Kaninchen gut abkühlen.
  • Lüften: In der Früh und am Abend gut durchlüften, untertags Fenster schließen, evtl. abdunkeln.
  • Wasser: Am besten die Wassernäpfe verdoppeln und das Wasser regelmäßig erneuern.
  • Gemüse: Viel Frisches anbieten, z.B. Gurke und Salat.
  • Tücher: Kalte, feuchte Handtücher aufhängen oder über/in das Gehege legen.
  • Luftzirkulation: Einen Ventilator in einem Bereich des Geheges aufstellen.
  • Stress vermeiden: Autofahrten, Umzug, Ausflüge vermeiden.
  • Ohren nass einreiben: Bei besonders großer Hitze können die Ohren angefeuchtet werden.
  • Fell scheren: Bei Kaninchen mit besonders dickem oder langen Fell (zB. Teddys oder Angora) kann im Sommer eine regelmäßige Schur helfen. Das sollten allerdings nur kaninchenerfahrene Halter oder der Tierarzt tun!

Sollte das Tier trotzdem einmal hechelnd oder regungslos im Gehege liegen, ist schnelles Handeln gefragt: Das Kaninchen sofort an einen kühlen Ort bringen und für einige Minuten ein kühles Handtuch über es legen. Die Ohren und Pfoten anfeuchten und ihm Wasser reichen. Auf jeden Fall sollte zusätzlich ein Tierarzt kontaktiert werden!