Kaninchen aus der Zoohandlung?

Kaninchen sind keine anspruchslosen Haustiere, im Gegenteil: Es benötigt einiges an Vorwissen, bevor man sich diese sensiblen Tiere anschafft, damit es ihnen an nichts fehlt. Sie sind abenteuerlustig, aufgeweckt, neugierig und brauchen sehr viel Platz, um all ihren Bedürfnissen nachkommen zu können. Die wichtigsten Punkte haben wir hier zusammengefasst: Anschaffung

Kaninchen adoptieren: Die Zoohandlung

Wenn man an den Kauf von Kleintieren denkt, kommt einem sofort die Zoohandlung in den Sinn. Wo sollen wir bloß anfangen… Wir beschäftigen uns bereits seit sehr vielen Jahren mit Kaninchen, und nicht nur wir, sondern auch unzählige andere Kaninchenfreunde aus aller Welt sind sich bei diesem Thema einig: Kaufe niemals ein Kaninchen im Zoohandel! Wenn wir uns regelmäßig in Internetforen, Facebook und Co, aber auch privat über dieses Thema austauschen, können wir es trotzdem jedes Mal kaum fassen. Es werden soooo viele Kaninchen erst kurz nach deren Kauf wieder abgegeben, weil die Zoohandlung die Käufer nicht richtig über Kaninchen informiert hat. Wir übertreiben nicht, wenn wir sagen, dass wir wöchentlich mehrmals von solchen Geschichten lesen oder hören. Das sind die häufigsten, katastrophalsten Fehler, die Zoohändler beim Verkauf dieser Tiere machen:

– Kaninchen viel zu jung verkaufen
– Kaninchen einzeln verkaufen
– Kaninchen unkastriert bzw. mit falscher Geschlechtsbestimmung verkaufen
– Kaninchen manchmal krank verkaufen
– Nicht artgerechtes Zubehör (Käfig, Tränke) verkaufen
– Falsche Beratung über Ernährung (Fertigfutter, Salzsteine, Knabberstangen, etc.)

Bitte denke daran: Ein Zoohändler will seine Tiere und Zubehör unbedingt verkaufen, egal ob artgerecht oder nicht. Teilweise wird man beim Kauf extrem falsch beraten. Sicherlich gibt es Ausnahmen, jedoch sind diese eher die Seltenheit. Besonders schlimm ist es, wenn Kaninchen unkastriert oder mit falscher Geschlechtsbestimmung verkauft werden. So schnell kann man gar nicht schauen, ist eine Kaninchendame trächtig. Aus zwei so verkauften „Weibchen“ können dann plötzlich 8 Kaninchen werden. Ein Kaninchen kann sogar erneut trächtig werden, während sie den ersten Wurf noch im Bauch hat… Daher wohl der Ausdruck: Sich vermehren wie die Karnickel.

In vielen Zoogeschäften weiß man auch gar nicht, woher die Kaninchen stammen. Von einem seriösen Züchter, aus dem Ausland? Wie wurden diese gehalten? Fakt ist: Die Nachfrage bestimmt das Angebot, werden viele Tiere in der Zoohandlung verkauft, werden auch wieder mehr nachgezüchtet.

So wäre es richtig

Das hier sind die richtigen Fakten zu oben genannten Punkten:
Kaninchen erst ab einem Alter von 8, besser noch 12 Wochen von der Mutter trennen. Kaninchen müssen immer mind. zu zweit gehalten werden. Bevor man Kaninchen unkastriert zusammensetzt, sollte man das Geschlecht von einem fachkundigen Tierarzt bestimmen lassen, bzw. Männchen in jedem Fall so schnell wie möglich kastrieren lassen. Die Gesundheit von einem Tierarzt checken lassen. Ein Käfig ist viel zu klein, Kaninchen brauchen rund um die Uhr mind. 4m2 Platz. Die Ernährung beinhaltet Heu und Gemüse, aber keinesfalls Trockenfutter oder Knabberstangen aus dem Zoohandel.

Unser Appell an Sie

Wir können es daher nicht oft genug sagen:
Bitte kaufen Sie Kaninchen niemals in der Zoohandlung und verlassen Sie sich nicht auf deren Beratung. Wir müssen, wie oben bereits erwähnt, so häufig von traurigen Kaninchen Schicksalen lesen, nur weil sich vorab nicht korrekt informiert wurde. Bitte informieren Sie sich daher über alle Themen der Kaninchenhaltung. Wir haben auf unserer Website die wichtigsten Infos kurz und bündig zusammengefasst! Beginnen Sie am besten hier: Anschaffung

Die Alternativen

Tierheim, Kaninchen aus zweiter Hand. Viele Tiere werden aufgrund von Platzmangel, Umzug, Allergien etc. abgegeben. Diesen Kaninchen ein neues, artgerechtes Zuhause zu bieten, und auch noch gut beraten zu werden, sollte jedem ein Anliegen sein. Diese Empfehlungen können wir Ihnen machen:
Tierheim Vösendorf oder andere Tierheime
TierQuarTier Wien
Kaninchen Helpline
– „Kaninchen Vermittlung Österreich“ – die Facebook Gruppe